Lebenshilfe Bildung
Noch Fragen?

Noch Fragen?

Was können wir für Sie tun?

Tel: 030. 82 99 98 603

Grafischer Text: damit jeder dazu gehört

Kollegiale Beratung – Professionelle Selbsthilfe in sozialen Berufen

Termin(e)

Dozent: Barbara Kuklok

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe

Teilnehmerzahl: 18

Kosten: 350 €

Neben vielen bereichernden Aspekten sind Menschen in sozialen Berufen oftmals großen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Bei der Bewältigung von Schwierigkeiten sind Mitarbeiter:innen jedoch oft allein. Hilfe und Rat wird teilweise nicht hinzugezogen, um nicht als unfähig, inkompetent und überfordert betrachtet zu werden. Daneben lässt die Ausgestaltung der sozialen Berufsrolle einen breiten persönlichen Spielraum zu oder verlangt dies sogar. „Bin ich richtig, handle ich richtig, hätte ich es anders besser gemacht...?“ sind Fragen, die sich dabei immer wieder stellen und selbst schwer beantwortet werden können.

In der Fortbildung lernen Sie die Methode und Instrumente der Kollegialen Beratung kennen. Hierbei trifft sich eine kleine Gruppe von Kolleg:innen, ein Team oder eine Gruppe aus ähnlichen Berufsfeldern regelmäßig, um Fälle, Probleme und Schwierigkeiten des Berufsalltags zu besprechen und mit Hilfe professioneller und kreativer Instrumente Lösungen zu erarbeiten.

Vorteile der Kollegialen Beratung (vs. Supervision)

  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und des Selbsthilfepotenzials
  • Vermeidung von Gewöhnungseffekten und Abhängigkeiten
  • Erweiterung kommunikativer Fähigkeiten
  • Kostenersparnis
Ziele
  • Psychische Entlastung und emotionale Unterstützung
  • Bewältigung des Praxisschocks neuer Mitarbeiter:innen
  • Prävention und Bewältigung von Burn-Out-Symptomen der Mitarbeiter:innen
  • Qualitätssicherung/ -verbesserung der Arbeit
  • Gewährleistung, Aufrechterhaltung und Verbesserung von Arbeitsbeziehungen
  • Erhöhung der Professionalität

Methoden

  • Impulsreferat, Diskussion, Gruppen- und Partnerarbeit, Kreative Beratungstechniken