Lebenshilfe Bildung

Schwierige Mitarbeitergespräche führen und Konflikte lösen

Termin(e)
Mi, 05.06.2019, 09:00 Uhr - Do, 06.06.2019, 16:00 Uhr

Dozent: Klaus Steinkemper

Zielgruppe: Mitarbeiter_innen in Führungspositionen

Teilnehmerzahl: 10 - 18

Kosten: 300 €

Eine der wesentlichen Führungsaufgaben ist die Kommunikation bzw. den Kontakt untereinander zu fördern. Egal ob Zielvereinbarungen, Fehlverhalten, schlechte Leistungen oder Versetzungen: es gibt immer wieder Situationen, die schwierig oder anspruchsvoll sind. Wie sage ich meiner/m Mitarbeiter/in, dass die Leistung unter der Erwartung bleibt oder dass sie/er störendes Verhalten zeigt?

Solche Mitarbeitergespräche stellen teilweise ein hohes Konfliktpotenzial dar und damit verbunden sehr hohe Anforderungen an die kommunikativen Fähigkeiten der Führungskraft. Besonders in kritischen Situationen ist diese Fähigkeit mindestens ebenso gefragt, wie Fachkompetenz oder Teamgeist.

Bevor sich die Konflikte verfestigen oder eine Eigendynamik entwickeln, sollten Sie gelöst werden. Aber wie?

In diesem Seminar werden Grundlagen des Konfliktmanagements vermittelt und in praxisnahen Beispielen eingeübt. Gesprächsführungs- und Feedbacktechniken als konkrete Instrumente für den Arbeitsalltag werden trainiert. So ist es Ihnen möglich, entsprechende Methoden der Gesprächsführung einzuüben und eine wertschätzende Haltung einzunehmen, um so mit ihren Mitarbeiter/ innen in einen lösungsorientierten Dialog treten zu können. Selbstreflexive Einheiten runden das Seminar ab.  

Ziele  

  • Reflexion der Rolle und der Aufgaben von Führungskräften im Teamgeschehen, Schwerpunkt auf Kommunikation und Konflikte
  • Vermitteln von Grundlagenwissen zu Konfliktmanagement
  • Kennenlernen von Instrumenten zur Förderung konstruktiver Kommunikation
  • Einüben einzelner Techniken zur Konfliktklärung bzw. -lösung
  • Reflexion der eigenen Einstellungen und Erfahrungen in Bezug auf Konflikte  

Methoden  

  • Vortrag/Präsentation und Diskussion im Plenum, Inputs, z.B. Modelle zu Kommunikation und Konflikt, Übungen, z.T. auch selbstreflexive Übungen, Gruppen- und Einzelarbeit