Lebenshilfe Bildung
Noch Fragen?

Noch Fragen?

Was können wir für Sie tun?

Tel: 030. 82 99 98 603

Grafischer Text: damit jeder dazu gehört

Umgang mit Veränderungen, Stress und Wut im beruflichen Kontext

Termin(e)

Dozent: Heike Schaumburg

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe

Teilnehmerzahl: 18

Kosten: 360 €

Die Einrichtungen der Eingliederungshilfe sind momentan im starken Veränderungsprozess. Häufig haben die Mitarbeiter:innen wenig Einfluss auf die Veränderungen, so dass sie sich im Betreuungsalltag gestresst fühlen. Aus Stress entstehen häufig aggressive Gefühle, wie Angst, Wut oder Ärger. Dies schafft auch für die anderen Mitarbeiter:innen und Bewohner:innen ein Klima das Angst macht und motivationshemmend ist. Gerade die Bewohner:innen spiegeln häufig das Innenleben der Betreuer:innen.

Ziele

Ziel der Fortbildung ist es, sich mit den eigenen Gefühlen auseinander zu setzen, Vermeidungsstrategien erkennen und sich seinen eigenen Gefühlen stellen. Dabei sind zentrale Themen, wie ich mit dem entstandenen Stress umgehen und wie ich meine Emotionen managen kann?

Ein weiteres Ziel, ist es Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen, mit denen die Teilnehmer:innen lernen können, einen verstärkten Zugang zu ihren Kraftquellen herzustellen und sich über ihre Stärken und Schwächen bewusst zu werden.

Schwerpunkte

  • Vermeidungsstrategien erkennen
  • Sich seinen Gefühlen stellen
  • Zur Bedeutung von Achtsamkeitstraining im Umgang mit Stress
  • Wie motiviere ich mich selbst, wie regeneriere ich meine eigenen Kräfte
  • Zielsetzungen entwickeln
  • Vorstellung verschiedener Entspannungstechniken
  • Eigene Grenzen kennen und setzen