Aktuelles

25 Jahre Inklusion in Britz

Fotos: Christiane Müller-Zurek und Volker Ahrens

25 Jahre Inklusion im Neuköllner Wohnpark Britz feierte die Lebenshilfe Berlin am 17. Juni mit Klienten, Angehörigen und Mitarbeitenden.

Das Wetter und die Gäste strahlten um die Wette. Die Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey war da. Derya Çağlar, SPD-Politikerin im Berliner Abgeordnetenhaus, der Sozialstadtrat Jochen Biedermann und die Neuköllner Behindertenbeauftragte Katharina Smaldino gehörten zu den Gratulanten.

Einig waren sich alle: Der Wohnpark Britz ist ein überzeugendes Beispiel für gelebte Inklusion.

Hier leben Menschen verschiedener Nationen, behinderte und nicht behinderte, alte und junge Menschen in guter Nachbarschaft.

Die Wohnstätten in der Straße 614, die Tagesförderstätte Neukölln und die ambulanten Dienste gehören seit 1992 zum Stadtteil.

Twitter aktivieren