Aktuelles

5. Mai: Protesttag mit Spaßfaktor

Fotos: C. Müller-Zurek

Rund 2.500 Demonstranten kamen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. Bei strahlendem Sonnenschein zog die Demo vom Nollendorfplatz zur Kundgebung auf dem Breitscheidplatz.

Für Partystimmung und viel Aufmerksamkeit bei Passanten am Wittenbergplatz und am Tauentzien sorgte der Musikwagen von Dynamis e.V.  Am Breitscheidplatz warteten Infostände der Veranstalter und die Bühne mit einem politischen Programm. Den Auftakt machte die Berliner Sozialsenatorin Elke Breitenbach. Ihr folgten der Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands Dr. Ulrich Schneider, Marcus Graubner, der Vorsitzende des Allgemeinen Behindertenverbands in Deutschland, und Sascha Ubrig, der hauptamtliche Interessenvertreter der Lebenshilfe Berlin.

Moderiert von Christian Grothaus und Dominik Peter, diskutierten der Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Die Linke), Fatos Topac (Bündnis 90/Die Grünen) und Stefanie Fuchs (Die Linke) aus dem Berliner Abgeordnetenhaus und Daniel Fischer, Geschäftsführer des Lebenshilfe e.V. Berlin, aktuelle Probleme für Menschen mit Handicaps.

Am Lebenshilfe-Stand gab es eine Überraschung für die Wohn-Beiräte in der Lebenshilfe Berlin. Sie hatten sich ein Logo gewünscht, um als Wohnbeiräte sichtbar zu sein. Die neuen T-Shirts und Basecaps mit dem Logo kamen bei  den Wohnbeiräten gut an. Als Mitbestimmer stärken sie Inklusion im Bereich Wohnen.

Twitter aktivieren