Aktuelles

Vom Projekt zur Verstetigung – Jahresbericht der Mutstelle

Pia Witthöft (rechts im Bild) beim Projekttag der weltweiten Kampagne "One Billion Rising" in Berlin.
Pia Witthöft (rechts im Bild) beim Projekttag der weltweiten Kampagne "One Billion Rising" in Berlin.

Seit kurzem ist der Jahresbericht 2018 der Mutstelle Berlin auf der Homepage der Lebenshilfe einsehbar. In diesem Bericht fasst Pia Witthöft, Psychologin der Ombudsstelle gegen sexualisierte Gewalt, die Entwicklungen des vergangenen Jahres zusammen und gibt einen Überblick über Zahlen, Fakten und Beratungsangebote.

Die Mutstelle der Lebenshilfe Berlin ist ein Anlaufpunkt für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Beeinträchtigung bei sexualisierter Gewalt. Der Jahresbericht stellt drei zentrale Erkenntnisse des vergangenen Jahres heraus:

1. Menschen mit Beeinträchtigung und Lernschwierigkeiten und ihr Umfeld nutzen diese spezifische und differenzierte Beratung der Lebenshilfe Berlin.
2. Das Angebot fördert Inklusion.
3. Die Mutstelle leistet einen erheblichen Beitrag für den Zugang zu einer angemessen psychosozialen Versorgung für Menschen mit Beeinträchtigung bei sexualisierter Gewalt.

Insgesamt wurden 81 Einzelberatungen im vergangenen Jahr durchgeführt. Diese verteilten sich auf 68 personenbezogene Fälle und 13 konzeptionelle Beratungen. Im Vergleich zum Projektzeitraum 2014 bis 2017 bedeutet dies eine Steigerung der Anfragen von knapp 100 Prozent. Die Altersspanne der Ratsuchenden reicht von jugendlich bis über 60, wobei die meisten Anfragen von Menschen im Alter von 18 bis 29 Jahre kamen.

Die Mutstelle berät im breiten Spektrum von psychologischer Unterstützung der Betroffenen bis hin zur Entwicklung von Schutzkonzepten für Einrichtungen. Die Menschen mit Beeinträchtigung stehen dabei im Mittelpunkt: deren Schutz und Stärkung sind das zentrale Anliegen der Mutstelle.

Zu einem weiteren Projekt der Mutstelle gehörte 2018 die Erarbeitung inklusiver Formate der weltweiten Kampagne „One Billion Rising“, die sich gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen einsetzt.

Den Jahresbericht finden Sie hier auf unserer Homepage.

Ihre Ansprechpartnerin ist Pia Witthöft.

Pia Witthöft
Telefon 030. 82 99 98 - 171
pia.witthoeft@lebenshilfe-berlin.de

Ombudsstelle gegen sexualisierte Gewalt
Heinrich-Heine-Straße 15
10179 Berlin

Twitter aktivieren