Lebenshilfe Bildung
Noch Fragen?

Noch Fragen?

Was können wir für Sie tun?

Tel: 030. 82 99 98 603

Grafischer Text: damit jeder dazu gehört

Management des Unerwarteten – Führung in Krisenzeiten (Online-Seminar)

Termin(e)

Dozent: Annelen Schulze Höing

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe

Teilnehmerzahl: 12

Kosten: 240 €

Steigende Belastungen und ständige Veränderungen wie die Corona-Pandemie erfordern von Führungskräften ganz neue Strategien der Alltagsbewältigung. Gefragt sind enorme Flexibilität und Widerstandsfähigkeit.

Unerwartetes erfolgreich zu managen, bedeutet, Routinen immer wieder zu hinterfragen und stetig dabei zu üben „das Radar“ für kleinste Veränderungen, Unregelmäßigkeiten empfänglich zu halten. Es geht darum, eine offene, mentale Grundhaltung zu entwickeln, die Wahrnehmung zu schärfen, achtsam zuzuhören, sowie Beiträge und Gedanken von Menschen, die nicht mit uns übereinstimmen, in der Diskussion aufzunehmen. Die Entwicklung der Fähigkeit einer fantasievollen, gedanklichen Vorwegnahme möglicher Szenarien, stärkt uns im Umgang mit Unerwarteten.

Ziel

  • Das Konzept „Management des Unerwarteten“ ist bekannt und kann in der eigene Führungsarbeit integriert werden

Inhalte

Die fünf Grundprinzipien des Management des Unerwarteten werden im Workshop vorgestellt und näher erkundet.

  1. Konzentration auf Fehler
  2. Abneigungen gegen Vereinfachungen
  3. Sensibilität für betriebliche Abläufe
  4. Streben nach Flexibilität
  5. Respekt vor fachlichem Wissen und Können

Methoden

  • Vortrag, Fallbearbeitung in Kleingruppen, Erfahrungsaustausch, Literatur