Liebe Fortbildungsteilnehmende, ab 1.6.2020 werden wir den Fortbildungs- und Seminarbetrieb bei der Lebenshilfe Bildung unter Einhaltung eines Sicherheits- und Hygienekonzepts wieder aufnehmen. Bitte informieren Sie sich zu dem von Ihnen gebuchten Fortbildungstermin bei Frau Braun unter 030 - 829 998 603 oder bei Frau Neubert unter 030 - 829 998 601.
Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich bei uns begrüßen zu dürfen. Ihr Team der Lebenshilfe Bildung

Lebenshilfe Bildung
Noch Fragen?

Noch Fragen?

Was können wir für Sie tun?

Tel: 030. 82 99 98 603

Epilepsie

Termin(e)
Fr, 17.04.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Dozent: Norbert van Kampen, Dr. med. Bettina Wächter

Zielgruppe: Interessierte, Schulhelfer_innen

Teilnehmerzahl: 10 - 18

Kosten: 100 €

Schwerpunkte

  • Klassifikation, Diagnose, Therapien, Anfallsauslöser, Erste Hilfe
  • Epilepsien in der Schule:
  • dem epilepsiekranken Kind gerecht werden - in seinem Verhalten und beim Lernen (Lern- und Leistungsverhalten)
  • Wie kann ich einen epileptischen Anfall in der Schule erkennen?
  • Was kann einen Anfall auslösen?
  • Was empfi ndet das anfallskranke Kind und was kann beobachtet werden?
  • Welche Auswirkungen sind im Zusammenhang mit der Medikamenteneinnahme möglich?
  • Was leisten psychologische und neuropsychologische Diagnostik?
  • Wie können Schulungsprogramme unterstützen?
  • Welche Anlässe und Gründe gibt es, Epilepsie im Unterricht zu behandeln? Soll man „Epilepsien“ auch im Unterricht mit einem betroffenen Kind oder Jugendlichen behandeln?
  • Darf ein epilepsiekrankes Kind Sport betreiben?
  • Darf ein epilepsiekrankes Kind an Unterrichtsgängen und Klassenfahrten teilnehmen?
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Fachleuten
  • Wie können Elterngespräche gestaltet werden?
  • Wer kann weiterhelfen? Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen/ LV u.a.