Lebenshilfe Bildung
Noch Fragen?

Noch Fragen?

Was können wir für Sie tun?

Tel: 030. 82 99 98 1482

Hinweis:

Die Fortbildungsform – online oder präsent – geben wir Ihnen mit der Bestätigung bekannt.

Grafischer Text: damit jeder dazu gehört

Systemische Beratung von Menschen mit Beeinträchtigungen

Termin(e)

Dozent: Nora Thiemann, Dipl.-Psychologin

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe, Interessierte

Teilnehmerzahl: 18

Kosten: 420 €

 Auch Menschen mit geistiger Beeinträchtigung/ Lernschwierigkeiten haben sowohl den Bedarf, als auch das Recht auf eine adäquate Beratung bei unterschiedlichsten Lebensfragen und Problemen. 

Professionell Begleitende sollten Beratungen anbieten können – und zwar so, dass die Ratsuchenden davon profitieren können. In diesem Seminar beschäftigen wir uns damit, wie dies gelingen kann. 

Dafür werden Grundlagen, Herangehensweisen und Methoden aus der Systemischen Beratung und Therapie vorgestellt und praktisch ausprobiert, die dafür besonders hilfreich und geeignet sind. Anhand von Beispielen aus der psychologischen Beratungspraxis eines Trägers der Behindertenhilfe wird gezeigt, wie die etablierten Methoden so angepasst und eingesetzt werden können, dass sie für die Arbeit mit Menschen mit Lernschwierigkeiten genutzt werden können. 

Schwerpunkte 

  • Systemische Grundlagen wie konstruktivistisches Denken, Ressourcenorientierung, Einbezug der Bezugssysteme 
  • systemische Methoden wie Anliegen- und Auftragsklärung, Aufstellungsarbeit, Visualisierungen, lösungsorientierte Gespräche 
  • Kontaktaufbau und Beziehungsgestaltung 
  • Anpassung von Methoden für die Beratung von Menschen mit Lernschwierigkeiten 
  • Systemisches Arbeiten in der Eingliederungshilfe (Haltung in der Assistenz, Team- und Fallbesprechungen) 

Ziel 

  • Die Teilnehmenden sollen Lust und Sicherheit bekommen, Beratungen mit der Personengruppe durchzuführen. Sie lernen Arbeitsweisen und Methoden aus der Systemischen Beratung kennen und erfahren, wie sie diese in ihrem Arbeitsalltag mit Menschen mit Lernschwierigkeiten direkt einsetzen können. 

Methoden 

  • Theoretischer Input, Demonstrationen, Arbeit mit Fallbeispielen, Praktische Übungen, Gruppenarbeit, moderierter Erfahrungsaustausch und Diskussion