Lebenshilfe Bildung
Noch Fragen?

Noch Fragen?

Was können wir für Sie tun?

Tel: 030. 82 99 98 1482

Hinweis:

Die Fortbildungsform – online oder präsent – geben wir Ihnen mit der Bestätigung bekannt.

Grafischer Text: damit jeder dazu gehört

Wirkungsorientiert handeln und dokumentieren

Termin(e)

Dozent: Stephan Vogel, Mitarbeiter Lebenshilfe gGmbH Berlin

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen in der Behindertenhilfe, Interessierte

Teilnehmerzahl: 18

Kosten: 200 €

Die Dokumentation von Betreuungsleistungen dient zum einen der Beschreibung des Verlaufes, als auch dem Nachweis der Leistungserbringung bzw. der Erbringung von Nachweispflichten. Für das Bundesteilhabegesetz ist die personzentrierte und zielorientierte Leistungserbringung elementar. Wirkung und Wirksamkeit im Rahmen des Gesamtplanverfahrens sind zentral im Fokus und eng verknüpft mit der Zielerreichung und damit der Leistungserbringung. 

Diese Fokussierung hat auch die Dokumentation aufzunehmen und zu unterstützen. Somit hat die s.g. Verlaufsdokumentation vor allem vor dem Hintergrund der vereinbarten Ziele wirkungsorientiert zu erfolgen. Wirkungsorientiert meint hierbei: Mit Blick auf die angestrebten Veränderungen der unterstützten Person mit Teilhabebeeinträchtigung. 

Im Rahmen der Fortbildung erfahren die Teilnehmenden 

  • Was der Grundgedanke der Eingliederungshilfe ist 
  • Was Wirksamkeit und was Wirkung ist 
  • Lernen ein Modell der Wirkungsorientierung und dessen Adaption für das eigene Tun kennen 
  • Haben ein Grundverständnis zur Wirkung in der sozialpädagogischen Arbeit 
  • Können ihre Leistungen mit und für die Menschen mit Teilhabebeeinträchtigung wirkungsorientiert dokumentieren 

Schwerpunkte

  • Logische Abfolge der Eingliederungshilfe 
  • Kritischer Blick auf den Prozess der Dokumentation 
  • Wirkung und Wirksamkeit – Anforderungen des Gesetzgebers 
  • Wirkung und Wirksamkeit – eine Definition 
  • Stufenorientiertes Wirkungsmodell und Adaption auf Betreuungsprozesse 
  • Austausch und Übungen zur Anwendung