Gruppe vor dem Brandenburger Tor (Foto: Susann Eckhardt)

Sozialpädiatrisches Zentrum / Kinder- und Jugendambulanz Neukölln

Die Behandlung erfolgt unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, um das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 zu minimieren.

Für die Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Anmeldung.

Bitte kommen Sie nicht zu uns, wenn Sie oder Ihre Kinder eine Erkältung mit Fieber oder Ähnliches haben.

Da es sich bei den SPZ der Lebenshilfe um medizinische Einrichtungen handelt, besteht weiterhin Maskenpflicht. Bezugspersonen müssen eine FFP2-Maske tragen. Für Kinder zwischen 6 Jahren und dem vollendeten 14. Lebensjahr ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr müssen keine Maske tragen.

Trotz rückläufiger Infektionszahlen kann das Zusammenleben mit Ihren Kindern schwierig sein. Bei Krisen wenden Sie sich bitte an:

Hotline Kinderschutz 030/ 61 00 66 oder
info@hotline-kinderschutz.de
www.berliner-notdienst-kinderschutz.de

Wir können helfen. Mit vielfältigen Angeboten:

für Kinder

  • ganzheitliche interdisziplinäre und multiprofessionelle Diagnostik


mit motorischen Störungen:

  • Therapie auf neurophysiologischer Basis nach dem Bobath-Konzept
  • Therapie nach dem Castillo- Morales ® - Konzept
  • Psychomotorik als Einzel-und Gruppentherapie
  • Hilfsmittelberatung und –verordnung
  • Händigkeitsdiagnostik und –beratung

 mit Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen:

  • Sensorische Integrationstherapie
  • Zentralauditives Wahrnehmungs- und Verarbeitungstraining
  • Förderung nach dem Konzept von Maria Montessori

mit Sprachentwicklungsstörungen und Störungen der Mundmotorik

  • Sprachtherapie
  • Förderung der Sprachlernstrategien bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern
  • Myofunktionelle Therapie
  • Schluck-und Esstherapie
  • Sprachanbahnung einschließlich Gebärdenunterstützter Kommunikation (GuK) oder anderer Verfahren (pecs)
  • Einsatz von elektronischen Kommunikationshilfen

mit Konzentrationsstörungen, Auffälligkeiten im Verhaltens- und emotionalen Bereich, bei psychosomatischen Krankheitsbildern

  • Heilpädagogische Spielförderung; Theraplay® Musiktherapie (auf tiefenpsychologischer Grundlage)
  • Interaktionsdiagnostik und Elterncoaching nach IntraAct
  • Videogestützte Interaktionsanalyse
  • Konzentrationstraining 
  • interdisziplinäre Gruppenangebote
  • ergänzende medikamentöse Behandlung

Mobile Therapie

  •  ganzheitliche mobile Förderung von Integrationskindern in Kindertagesstätten mit Beratung der Facherzieher*innen für Integration


für Eltern

  • entwicklungspsychologische Beratung auf Grundlage der Verhaltens- und der systemischen Therapie
  • Therapiebegleitende Beratung durch die behandelnden Therapeut*innen
  • Eltern- Kind- Gruppen auf Grundlage des „Bundesprogramms Elternbegleitung“)
  • Elternberatung nach Marte Meo
  • Elternberatung (auf Grundlage des „Bundesprogramms Elternbegleitung“)
  • Psychomotorik mit allen Familienmitgliedern
  • Sozialpädagogische Beratung zu sozialrechtlichen Fragen und Hilfe bei Anträgen und bei der Durchsetzung berechtigter Ansprüche, Vermittlung von entlastenden Hilfsangeboten, Schulberatung



für Facherzieher*innen für Integration

  • Erzieher*innen-Fachrunde (anonyme fallbezogene Beratung)
  • regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen zu sozialpädiatrischen Themen



Kinderschutz

  • Kinderschutzfachkräfte bei Fragen zur Kindswohlgefährdung



Netzwerkarbeit

  • umfangreiche Netzwerkverbindungen im Bezirk und zu vielfältigen überregionalen Einrichtungen



 

Ihre Ansprechpartner:innen

Leitung:

Christiane Grahl-Römer

Elmar Pier

Telefon 030. 92 35 90 20
Fax 030. 92 35 90 239
spz.neukoelln@
lebenshilfe-berlin.de

Termine nach Vereinbarung

Anmeldung nur mit Überweisungsschein des Kinder- oder Hausarztes möglich
!

Anmeldezeiten:
Di bis Do: 9:00 bis 15:00 Uhr

Telefonsprechstunde des Arztes:
Di: 14:00 bis 15:00 Uhr
Do: 08:00 bis 09:00 Uhr


(im Krankheits- bzw. Urlaubsfall können Abweichungen entstehen)

Berlin Neukölln
Britzer Damm 65
12347 Berlin

Verkehrsanbindung:
S- und U-Bahn
Hermannstraße danach
Bus M44 Wussowstraße
(4. Station)