Zur Startseite

Interessenvertretung

Sascha Ubrig mit Redetext am Mikrofon (Foto: C. Müller-Zurek)

Eine Stimme für Menschen mit Beeinträchtigung

Eine gute Selbstvertretung von Menschen mit Beeinträchtigung braucht gute Rahmenbedingungen. Seit Februar 2015 ist Sascha Ubrig hauptamtlicher Interessenvertreter der Lebenshilfe Berlin. Unterstützt wird er dabei von einer Assistentin.

Sascha Ubrig ist Ansprechpartner für Menschen mit Beeinträchtigung. Er vertritt ihre Anliegen innerhalb der Lebenshilfe und gegenüber Politik und Verwaltung.

Zusammenarbeit mit Berliner Rat und Beiräten

Mit dem Berliner Rat, der gewählten Selbstvertretung von Menschen mit Beeinträchtigung in der Lebenshilfe Berlin, und den Bewohner-Beiräten in den Diensten und Einrichtungen arbeitet Sascha Ubrig eng zusammen.

Barrieren abbauen - Leichte Sprache verwenden!

Leichte Sprache ist für alle Interessenvertreter die Voraussetzung, um Menschen mit Lernschwierigkeiten Teilhabe in der Lebenshilfe Berlin und in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Hier geht es zu den Leichte-Sprache-Seiten der Lebenshilfe Berlin.

Lebenshilfe – Mitbestimmung und Teilhabe stärken

Logo des Berliner Rats zeigt einen Menschen mit Megafon und dem Schriftzug "Unsere Stimme zählt!"

Ihr Ansprechpartner:

Sascha Ubrig
Hauptamtlicher Interessenvertreter

Telefon 030. 82 99 98-158 sascha.ubrig@lebenshilfe-berlin.de

Sprechstunde
Donnerstag 15 - 17 Uhr

Lebenshilfe e.V. Berlin
Heinrich-Heine-Straße 15
10179 Berlin

Ihr Weg zu uns:

Verkehrsanbindung:
U2 Märkisches Museum (barrierefrei)
U8 Heinrich-Heine-Straße S-Bahn Jannowitzbrücke
Bus 147