Fünf junge Leute vor dem Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain (Foto: Florian von Ploetz)

Wir machen Musik!

Vorlesen

Das Hausorchester der Tagesförderstätte Neukölln der Lebenshilfe Berlin in Aktion.

Musik geht direkt ins Herz − und in die Beine.

Behindert? Na und! Musik verbindet Menschen mit und ohne Beeinträchtung, ob beim Konzert oder beim gemeinsamen Musikmachen.

Der Applaus streichelt die Seele und stärkt das Selbstbewusstsein.

Musik − weil jeder dazu gehört

Ihre Ansprechpartner

"Die Nogat-Singers"
Armin Leidel
armin.leidel@lebenshilfe-berlin.de

Hausorchester der Tagesförderstätte Neukölln
Gerald Krüger
gerald.krueger@lebenshilfe-berlin.de

Disco

Menschen mit Beeinträchtigung tanzen in einer inklusivem Disko
 

Höhepunkte

Gruppenbild der Nogat Singers

"Die Nogat-Singers"

Der inklusive Stadtteil-Chor aus dem Neuköllner Körnerkiez ist voll auf Erfolgskurs.

Mit ihrem Chorleiter, dem ausgebildeten Opernsänger Michael Kuntze, haben die Nogat-Singers ein vielseitiges Repertoire erarbeitet − Schlager, 20-iger-Jahre-Songs, Kunstlieder und Klassik.

 
Das Hausorchester der Tagesförderstätte Neukölln (Foto: C. Müller-Zurek)

Das Hausorchester der Tagesförderstätte Neukölln

"Marmor, Stein und Eisen bricht" sorgt regelmäßig für Begeisterungsstürme.

Das Orchester ist inzwischen sehr gefragt, und die Auftritte stärken das Selbstbewusstsein.

Dafür lohnen sich die intensiven Proben!