Zur Startseite

Vom Gestern zum Morgen

Seit über 50 Jahren ist die Geschichte der Lebenshilfe Berlin eng mit der Geschichte der Stadt verbunden. Innovativ und wegweisend in den Angeboten, tolerant im Umgang mit Menschen, die anders sind.

Eltern organisieren erste Hilfen
1960 gründen Eltern die Lebenshilfe Berlin. Sie treffen sich in Privatwohnungen und organisieren erste Hilfen für ihre geistig behinderten Kinder. Das Lebensrecht geistig behinderter Menschen ist zu dieser Zeit noch nicht überall anerkannt.

Von der Selbsthilfe zur Professionalisierung
In den 1970er Jahren werden die ersten hauptamtlichen Mitarbeiter eingestellt, und in Berlin-Britz wird die erste Wohnstätte eröffnet. Ganz zeitgemäß folgen Wohngemeinschaften. Weitere Angebote sind Elternberatung und Freizeitveranstaltungen zur Entlastung der Familien.  

Normalisierungsprinzip und Integration
In den 1980er Jahren kommen weitere Wohnstätten, Wohngemeinschaften, das Betreute Einzelwohnen und Tagesstätten hinzu. Die integrativen Angebote der Lebenshilfe Berlin sind bundesweit wegweisend.

Der Mauerfall verändert die Stadt und die Lebenshilfe
Im Ostteil Berlins gründen Eltern 1990 die Lebenshilfe. Im November 1991 verschmelzen die Lebenshilfen West und Ost zu einer Lebenshilfe Berlin. Dienste und Einrichtungen werden an die Lebenshilfe gGmbH übertragen. Der Verein konzentriert sich auf die Interessenvertretung in Politik und Öffentlichkeit. 

Selbstbestimmung und Inklusion
Seit diesem Jahrtausend stärken neue Gesetze und die UN-Behindertenrechtskonvention weiter Selbstbestimmung und Inklusion von Menschen mit Behinderung. Auch hier am Puls der Zeit, entwickelt die Lebenshilfe Berlin neue, an den individuellen Wünschen orientierte Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Immer gemeinsam mit behinderten Menschen und ihren Angehörigen.

Lebenshilfe Berlin – weil jeder dazu gehört

Lebenshilfe Berlin
Geschäftsstelle
Heinrich-Heine-Straße 15
10179 Berlin

Telefon 030. 82 99 98 0

lebenshilfe@lebenshilfe-berlin.de

Ihr Weg zu uns:

Verkehrsanbindung:
U2 Märkisches Museum (barrierefrei)
U8 Heinrich-Heine-Straße S-Bahn Jannowitzbrücke
Bus 147

Zum Weiterlesen

Titel der Jubiläumsbroschüre 50 Jahre Lebenshilfe Berlin

Jubiläumsbroschüre
50 Jahre Lebenshilfe Berlin