Aktuelles

Filmprojekt „PosiTiVi“ der Lebenshilfe Berlin gestartet

Logo PosiTiVi

Am Samstag, 30. Oktober 2021, startete das Projekt PosiTiVi, welches gemeinsam vom FED, dem Bereich Wohnen und der Unternehmenskommunikation der Lebenshilfe Berlin entwickelt wurde.

In 24 Sendungen werden inklusive Projekte in und außerhalb der Lebenshilfe in Berlin und Umgebung präsentiert. Das Projektteam gibt Menschen mit Beeinträchtigung eine Stimme und zeigt ihre Lebenswelten. In Zeiten der Pandemie möchte PosiTiVi mit den Video-Beiträgen Abwechslung in den Alltag der Klientinnen und Klienten bringen und eine Alternative zu anderen TV-Formaten bieten.

Die Video-Beiträge werden von einem bundesweiten Büro für Leichte Sprache geprüft. David Rosemann moderiert die einzelnen Folgen. Der Jingle des Intros wurde von dem inklusiven Musikprojekt „IckmachWelle“ aus Berlin komponiert.

Die erste Sendung ist seit dem 30. Oktober 2021 auf dem YouTube-Kanal der Lebenshilfe Berlin unter der Playlist „PosiTiVi“ zu sehen. Das Video „Die Disco für Zuhause“ ist auch in Leichter Sprache verfügbar. Neben den DJs Chris Zimmermann und King Pommes gibt es Dekorationstipps von GoGo Trash.

Das Projekt PosiTiVi ist gefördert von der Aktion Mensch.

Zur ersten Sendung „Die Disco für Zuhause“:

https://bit.ly/30ItnA2

Twitter aktivieren