Beratung

Peer Beratung

Peer Berater Wohnen (Foto: C. Müller-Zurek)
Peer Beraterin Sucht (Foto: C. Nicole Genandt)
 

Unser neues Beratungsangebot ab April 2017

Peer Beratung heißt: Menschen mit Beeinträchtigung beraten und unterstützen andere Menschen mit Beeinträchtigung. Der Peer Berater berichtet von seinen eigenen Erfahrungen, kann so Hemmschwellen beim Ratsuchenden ab- und Vertrauen für den weiteren Beratungsprozess aufbauen.

Insgesamt elf geschulte Peer Berater und Beraterinnen bieten Beratung rund um die Themen "Sucht" oder "Wohnen" an.

Mögliche Themen von Ratsuchenden für eine Suchtberatung können zum Beispiel sein:

  • Ich bin unsicher, ob ich süchtig bin.
  • Durch meine Sucht habe ich Probleme auf der Arbeit.
  • Ich kenne jemanden, der süchtig ist. Und ich weiß nicht, wie ich mit ihm umgehen soll.

In einer Wohnberatung kann es zum Beispiel um folgende Fragen und Probleme gehen:

  • Ich möchte umziehen.
  • Ich habe Probleme mit meinen Mitbewohnern oder Betreuern.
  • Ich wohne allein und fühle mich einsam.

Peer Beratung geht von dem Prinzip aus, dass die Ratsuchenden ihre Probleme grundsätzlich selbst lösen können. Auf dem Weg dahin werden sie von einem Peer Berater oder einer Peer Beraterin begleitet. Die Peer Berater hören zu, geben den Ratsuchenden Zeit, unterstützen und akzeptieren sie.

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Lebenshilfe auf Augenhöhe

Logo der Peer Beratung

Ihre Ansprechpartnerin:

Nicole Genandt

Projektleiterin Peer Beratung

Telefon 030. 82 99 98 - 611
peerberatung@lebenshilfe-berlin.de

Heinrich-Heine-Straße 15
10179 Berlin

Offene Sprechstunde:

Einmal im Monat –
Sie brauchen sich nicht anzumelden.

Die nächsten Termine:
8. Mai, 12. Juni, 3. Juli
jeweils 16 - 17.30 Uhr

Ihr Weg zu uns:

Verkehrsanbindung:
U2 Märkisches Museum (barrierefrei)
U8 Heinrich-Heine-Straße S-Bahn Jannowitzbrücke
Bus 147

Gefördert durch:

Logo "Gefördert durch die Aktion Mensch"
Logo der Software AG Stiftung