Aktuelles

Gemeinsame Kiez-Aktion der Lebenshilfe Berlin, des Türkisch-Deutschen Zentrums und der Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey

15.06.2016

Im Rahmen der Kampagne „ Schön wie wir…so wollen wir unser Neukölln“ reinigen die Tagesförderstätte Neukölln, die Bürgermeisterin Franziska Giffey und das Türkisch-Deutsche Zentrum e.V. am 17. Juni gemeinsam den Buschkrug-Friedhof.

Logo "Schön wie wir - so wollen wir unser Neukölln

Mit der Kampagne „ Schön wie wir…so wollen wir unser Neukölln“ wirbt Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey darum, Verantwortung zu übernehmen, dem Müll den Kampf anzusagen und Neukölln attraktiver zu machen.

Die Tagesförderstätte Neukölln der Lebenshilfe Berlin setzt sich mit ihren Kiez-Aktionen schon lange aktiv im Stadtteil ein und zeigt, dass auch Menschen mit Behinderung sich gerne engagieren. Zu den regelmäßigen Aktionen gehört z.B. der wöchentliche Putz der Wege auf dem Buschkrug-Friedhof.

Am 17. Juni wird die Lebenshilfe dabei von ihrem Partner Türkisch-Deutsches Zentrum e.V. und der Bezirksbürgermeisterin unterstützt.

Jeannette Hoffmann, die Leiterin der Tagesförderstätte Neukölln, will Verantwortung und Toleranz praktisch erfahrbar machen: „Das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung und vieler unterschiedlicher Kulturen wird gefördert durch gemeinsame Ziele und Aufgaben. Am besten funktioniert das bei konkreten Aktionen im Alltag wie unserem Friedhofsputz. Durch gemeinsames Tun können Nähe und Verständnis füreinander entstehen.“ 

17. Juni 2016, 10 Uhr
Tagesförderstätte, Straße 614 Nr. 26, 12347 Berlin 

Ansprechpartnerin:
Jeannette Hoffmann
Telefon 030  6061392
mobil   0173 6271004
jeannette.hoffmann@lebenshilfe-berlin.de

Seit 55 Jahren engagiert sich die Lebenshilfe Berlin als gemeinnützige Selbsthilfe-Organisation mit mehr als 1500 Mitgliedern für Menschen mit Behinderung und ihr Recht auf ein selbstbestimmtes Leben mitten in der Gesellschaft. An über 100 Standorten in Berlin unterstützen rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Das breite Angebot an Dienstleistungen orientiert sich am Leitbild der Inklusion.