Aktuelles

LEA liebt Leipzig – Literatur in Einfacher Sprache

23.03.2017

Am 25. März zeichnet die Lebenshilfe Berlin auf der Leipziger Buchmesse die Gewinner des Literatur-Wettbewerbs "Die Kunst der Einfachheit 2017" aus und stellt ihr neues Buch "Volle Lotte – Liebe muss man fühlen" in Einfacher Sprache vor.

Warum Literatur in Einfacher Sprache? Wer braucht das schon? Diese Frage steht im Fokus der Veranstaltung auf der Leipziger Buchmesse.

Und wer ist LEA? LEA heißt Lesen Einmal Anders. Im LEA Leseklub® treffen sich Menschen, um gemeinsam ein Buch zu lesen. Es ist egal, wie gut oder ob die Teilnehmer lesen können. Wichtig ist nur der Spaß an Büchern und Geschichten. In Deutschland gibt es derzeit 50 LEA Leseklubs®.

“Bücher in einer einfachen Sprache und mit einer größeren Schrift sind für viele Teilnehmer besser zu lesen“, weiß Doreen Hennig, Expertin für Einfache Sprache und Leiterin von zwei Berliner LEA Leseklubs®. Doch bisher gibt es nur eine geringe Auswahl. Deshalb hat die Lebenshilfe Berlin zum zweiten Mal den Wettbewerb „Die Kunst der Einfachheit“ ausgeschrieben und Autoren aufgefordert, Kurzgeschichten, Essays und Gedichte in einer einfach verständlichen, aber erwachsenengerechten Sprache zu schreiben. Aus den Einsendungen wählten die LEA Leseklubs® den Gewinnertext.

„Texte in Einfacher Sprache sind für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung eine wichtige Voraussetzung, um am Leben in der Gesellschaft teilhaben zu können. Deshalb bauen wir unsere Aktivitäten im Bereich der Einfachen Sprache aktuell aus“, erläutert Daniel Fischer, Geschäftsführer des Lebenshilfe e.V. Berlin. „Unsere Erfahrungen zeigen, dass Einfache Sprache aber auch gut ist für Menschen, die Deutsch erst lernen. Sie fragen zunehmend Bücher in Einfacher Sprache nach“, so Fischer weiter.

Für die Lebenshilfe Berlin ist die Präsentation auf der Leipziger Buchmesse ein weiterer Schritt in Richtung einer inklusiven Gesellschaft. Konsequenterweise moderieren der Poetry-Slamer Lars Ruppel und David Rosemann, Teilnehmer eines LEA Leseklubs®, die Veranstaltung am 25. März im Tandem.

"Volle Lotte - Liebe muss man fühlen" ist zum Preis von 10 € erhältlich im Verlag der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. (ISB-Nummer 978-3-88617-561-1).

LEA liebt Leipzig - Literatur in Einfacher Sprache
Forum Literatur 'buch aktuell'
25. März 2017 | 15:00 – 16:00 Uhr, Halle 3, Stand E401


Ansprechpartnerin:
Doreen Hennig
Telefon 030. 82 99 98 – 124, mobil 0176. 10 17 91 20
Doreen.hennig@lebenshilfe-berlin.de

Die Lebenshilfe Berlin engagiert sich seit 1960 als gemeinnützige Selbsthilfe-Organisation mit mehr als 1500 Mitgliedern für Menschen mit Behinderung und ihr Recht auf ein selbstbestimmtes Leben mitten in der Gesellschaft. An über 100 Standorten unterstützen rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Ein breites Angebot an Dienstleistungen orientiert sich am Leitbild der Inklusion.